Handball Württembergliga Süd

HV RW Laupheim - TVA, Sa 12.10.2019

Durchhänger kostet Punkte.
Beim Handballverein RW Laupheim zeigten sich die Altenstädter als gleichwertiger Gegner. Einen Fehlstart konnten sie schnell wieder ausgleichen. Die Wiederholung gleich nach der Pause führte aber zu einem Rückstand, der auch mit einem kämpferischen Endspurt nur noch bis zur knappen 26:25 Niederlage aufgeholt werden konnte.
Weiterlesen ...

Steinheim startete mit einem klaren Sieg gegen die hocheingeschätzte HSG Winzingen/Wißgoldingen und ging deshalb als Favorit in dieses Spiel.

Dies schien sich auch in den ersten 12 Minuten zu bestätigen, als der TVA mit 2:5 in Rückstand lag. Nach einer Auszeit und einigen Umstellungen im TVA Rückraum änderte sich der Spielverlauf. Die überragende Anika Klöpfer bekam mehr Platz für ihre eins gegen eins Aktionen, Kathrin Gebhard setzte sich immer wieder am Kreis durch und Alena Feist ging in die Lücken und wurde von ihren Mitspielerinnen gut in Szene gesetzt. 

Fast eine Kopie der Niederlage im Donnerstagspiel bei der HSG Oberkochen war das Spiel der zweiten Mannschaft des TVA bei der SG Lauterstein 3. 

In der erstenb Halbzeit dominierte der TVA unter der Führung von Joshua Dehmer und Valentin Biegert das Spiel, spielte aus einer sicheren Abwehr und lag nach 15 Minuten mit 4:8 in Führung. Das 7:13 durch Dehmer war die höchste Führung des TVA, mit 9:14 ging es in die Pause.

Oppenweiler Bac 009Im dritten Spiel der erste Erfolg, und das dank einer starken ersten Halbzeit auch hochverdient. Und dass alle neun Feldspielerinnen sich in die Torschützenliste eintragen konnten, zeigt auch, dass die Mannschaft insgesamt nur schwer ausrechenbar war. In den ersten zwanzig Minuten war das Spiel absolut ausgeglichen, beide Teams gingen ein hohes Tempo. Der gast kam immer wider zu Toren durch die Kreisläuferin oder eine eingelaufene Spielerin,

Friedrichh Heim 002In einem oft fahrigen Spiel lag der TVA nie in Rückstand, konnte sich aber nach dem 18:17 in der 36. Spielminute erst in der Schlussphase absetzen, als Torhüter Georg Alrachid im TVA Tor zum ‚Monster’ für die Gegner wurde und keinen Treffer mehr kassierte. Vorher waren es Rückraumshooter Marc Allmendinger oft von Halblinks und Robin Schieß oft mit Gegenstößen oder Toren nach schnellem Anspiel, die dafür sorgten, dass der Gast nie in Führung gehen konnte. 

Biberach Heim 004Stark ersatzgeschwächt mussten die B-Jugendmädchen gegen die TG Biberach antreten. So war von vornherein klar, dass sie gegen den Tabellenführer keine Chancen haben würden. So lagen sie nach fünf Minuten auch schnell mit 0:5 in Rückstand. Dass sie sich nicht zu verstecken brauchen, wenn sie mit Selbstvertrauen spielen, zeigte der TVA in den nächsten zehn Minuten. Gestützt auf eine gute Abwehrarbeit hatte Torhüterin Jana Eberhardt mehrmals Gelegenheit sich auszuzeichnen,

Auch dieses Jahr veranstaltet die TVA Handballabteilung wieder mit zwei Schulen, der Einsteinschule und der Lindenschule den Grundschulaktionstag. Den Start macht die Einsteinschule am Freitag, den 11.10.  in der TVA Halle. Eine Woche später, am Freitag, den 18.10. ist dann die Lindenschule in der Michelberghalle an der Reihe. Insgesamt über 150 Kinder werden an den beiden Freitagen an diesem Aktionstag teilnehmen.

Schon eine Woche nach dem 34:29 Hinspielsieg musste der TVA bei der JSG Brenztal zum Rückspiel antreten. Dieses Spiel hatte ein taktisch vollkommen anderes Gesicht. Beide Mannschaften spielten mit sehr beweglichen und aggressiven Abwehrformationen, die TVA Abwehr zeigte mit Abstand ihre beste Saisonleistung, in der Torhüter Louis Mez mit einer Quote von über 70% gehaltener Bälle in Halbzeit eins noch herausragte. Dagegen hatte der Angriff ungewohnte Probleme im Abschluss, egal ob aus dem Rückraum oder frei von außen vergaben die TVA Angreifer schon in Halbzeit eins über zehn klarste Chancen.

Hervorragend von Trainer Stephan Kowald eingestellt, holte sich die C-Jugend des TVA mit einem in dieser Höhe nie erwarteten Sieg den zweiten Erfolg in dieser noch jungen Saison.

Die sehr lauffreudige 3:2:1 Deckung des TVA lies dem gegnerischen Angriff nur wenig Spielraum, fing viele Pässe ab und kam doch einmal ein Wurf aufs Tor, so war Torhüter Fabian Köhler oft zur Stelle und musste nur zwei Gegentore in den ersten 25 Minuten kassieren.

Jetzt konnten die Jungs der Trainer Karl Müller und Guido Sauther die guten Trainingsleistungen auch durch ein erfolgreiches Spiel bestätigen. Doch es war ein harter Kampf. Bis zur 18. Spielminute lag Süßen meistens mit bis zu drei Toren in Führung, Jack Müllner war es vorbehalten, beim 9:10 die erste TVA Führung seit dem 0:1 zu erzielen, und der ungemein torgefährliche Jannik Lenz setzte noch einen Treffer zur 9:11 Pausenführung drauf.

Unsere Sponsoren

Termine und Ereignisse

Keine Termine

Aktuelle Ergebnisse

Spieltag 19. + 20.10.2019

Übersicht zu allen TVA-Spielen

TVA gegen Erg.
M-WL-S

MTG Wangen

M-Pok
mJB_WL-2 TSB Schwäb.-Gmünd
wJA-WL TG Biberach
wJB-WL-2 TG Geislingen
M-BK

HSG Bargau/Bettr2

M-Pok-B spielfrei
M-KLB-2 HSG Bargau/Bettr4
F-BK spielfrei
mJA-BL spielfrei
mJB-BK FA GP2
mJC-BL HSG O'ko/Kö'br
mJD-BL SG Hofen/Hüttl.
mJE6+1/2 spielfrei
wJC-BL HSG O'ko/Kö'br
wJC-BK TSV Heiningen
wJD-BK-2 spielfrei
wJE4+1/1 spielfrei  
gJF spielfrei  
Minis spielfrei

 Anfahrt Michelberghalle

Subscribe RSS TVA auf Facebook
JSN Nuru template designed by JoomlaShine.com