Handball Württembergliga Süd

M1: MTG Wangen - TVA

Sensationeller Sieg in Wangen.
Als viele schon nicht mehr dran glaubten, holten die Altenstädter Württembergliga-Handballer am Samstagabend bei der heimstarken MTG Wangen mit 28:32 zwei völlig unerwartete Punkte, die den Funken Hoffnung auf den Nichtabstieg in die Landesliga am Glimmen halten.

Weiterlesen ...

Vor diesem Spiel lag die SG nur einen Punkt hinter Tabellenführer Heiningen zurück und konnte sich noch berechtigte Hoffnungen auf den Titel machen. In einem torreichen Spiel gelang den TVA Mädchen ein verdienter Sieg gegen die SG, verdient auch deshalb, weil der TVA immer wieder spielerische Lösungen im Angriff gegen verschiedene Abwehrformationen der Gäste fand und mit Shana Stäudle und Julia Meissner auf der rechten Angriffsseite ein Duo hatte, das von der SG Abwehr nie auszuschalten war.

Nach dem überraschenden Remis im Hinspiel, dass dem SSV die Meisterschaftschancen verdarb, musste die Mannschaft des TVA krankheitsbedingt mit einem kleinen Kader darunter drei C-Jugendspielerinnen antreten. So war klar, dass in diesem Match nicht nur die weiteste Reise der Saison anstand, sondern auch eine deutliche Niederlage zu erwarten war. 

IMG 0702Die Ursache für die klare Niederlage war schon beim Blick auf die Spielerlisten zu sehen. Der TVA musste krankheitsbedingt mit nur acht Spielern antreten, während die JSG eine vollbesetzte Bank zur Verfügung hatte. Dies machte sich dann auch in Halbzeit zwei bemerkbar, als den TVA Spielern die Kraft ausging, während die JSG munter durchwechselte.

Viele Umstellungen mussten die TVA Trainer vornehmen, da mehrere Stammspieler nicht zur Verfügung standen. Trotzdem startete der TVA gut und ging mit 6:3 bis zur 15. Minute in Führung. Auch eine Auszeit des TSV änderte vorerst nichts am Spielverlauf, der Vorsprung konnte mehrfach auf vier Tore ausgebaut werden, zuletzt beim 11:7. In den letzten zehn Minuten vor der Pause gelang dem TVA Angriff

Eine klasse Moral zeigten die TVA Frauen. Sie holten einen sieben Tore Rückstand drei Minuten vor der Pause auf und schafften es in den letzten zehn Minuten, ein lange verloren geglaubtes Spiel noch zu drehen. Mit dem letzten Treffer von Kathrin Gebhard zum 31:18 liegt der TVA auch im direkten Vergleich gegen die TSG vorne.

Schon den vierten Erfolg in Folge mit 40 oder mehr Toren schaffte die TVA A-Jugend, die sich derzeit sicher in Glanzform befindet. Leidtragender war dieses mal der Lokalrivale TG Geislingen. Dabei musste der TVA nach wie vor auf die Langzeitverletzten Felix Klauer und Philipp Hansmann verzichten. Dazu kam, dass Leon Braun aufgrund einer starken Erkältung nur 25 Minuten zum Einsatz kam, in dieser Zeit aber glatt 10 Treffer erzielte. Ebenfalls nicht länger spielte Melvin Klang, der für den Einsatz in der ersten geschont wurde. 

Dank einer bärenstarken Abwehr gelang den TVA Mädchen die Revanche für die klare Hinspielniederlage. 

Dreimal Alannah Stäudle und Alicia Garcia Perez brachten den TVA mit 4:1 in Führung und erzwangen eine Auszeit der HSG. Bis zum 7:5 verlief das Spiel ausgeglichen, Hannah Seibold mit einem Dreierpack war in dieser Phase für den TVA erfolgreich. Dann ganz starke zehn Minuten vor der Pause, Torhüterin Marie Bührle nagelte ihren Kasten zu, und im Angriff spielte man in vielen Situationen schnell und ging auch in die Lücken, ein 5:0 Lauf zum 12:5 durch Treffer von Stäudle und Sarah König und Mirjam Vetter war fast schon eine Vorentscheidung, auch wenn die HSG noch mit dem Pausenpfiff zum 12:6 verkürzen konnte. 

Wie im Hinspiel mit drei Toren unterlag die TVA C-Jugend dem Lokalrivalen TG. Bis zur 48. Minute stand das Spiel auf des Messers Schneide. Beim TVA machte sich bemerkbar, dass Joshua Huskamp früh wegen Verletzung ausfiel und Lutz Kneer nach mehrwöchiger Krankheit noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war. Dazu hatte die TG in Giacomo Mastro einen Spieler, der nie ganz auszuschalten war.

Unsere Sponsoren

Termine und Ereignisse

Keine Termine

Aktuelle Ergebnisse

Spieltag 07.03.+08.03.2020

Übersicht zu allen TVA-Spielen

TVA gegen Erg.
M-WL-S MTG Wangen

32:28

M-Pok
mJB_WL-2

JSG Deizisau-Denk.

25:40
wJA-WL SG O'/U'hausen
wJB-WL-2 SSVSchorndorf
M-BK

TSV Süßen

 
M-Pok-B spielfrei
M-KLB-2 1. Heubacher HV 3

F-BK TSG Schnaitheim 3
mJA-BL TG Geislingen
mJB-BK SG LTB
mJC-BL TG Geislingen  
mJD-BL spielfrei  
mJE6+1/2 spielfrei
wJC-BL HSG WiWiDo 21:14
wJC-BK TSV Süßen 24:15
wJD-BK-2

spielfrei.

wJE4+1/1 spielfrei  
gJF spielfrei  
Minis spielfrei

 Anfahrt Michelberghalle

Subscribe RSS TVA auf Facebook
JSN Nuru template designed by JoomlaShine.com