Bild Frauen Image 10

Von links, hinten: Alena Feist, Laura Salvaggio, Carla Erhardt, Ann-Catrin Dehmer, Sarah Lösching, Azime Yilmaz, Trainer Wolfgang Jetter.

Vorne: Nida Sentürk, Cornelia Gebhard, Anika Klöpfer, Ceren Tuna, Lisa Allmendinger, Jenny Göttle, Hannah Sing, Ilknur Sahim.

Eingefügt: Kathrin Gebhard, Kirke Bohnert und Alisa Merz.

International geht’s bei uns zu: Turnierteilnahmen in Italien und Bayern, Spielerinnen mit Wurzeln in der Türkei, Italien, Rumänien und…………, aber auch aus dem tiefsten Altenstadt und Eybach, eine wirklich lebendige Mischung von Jung und Alt. Wobei ‚Alt’ das hohe Alter von 23 Jahren meint, während mit ‚Jung’ die Spielerinnen im Alter von 17 und 18 gemeint sind.

Und noch eine Äderung gegenüber früheren Jahren: Die Auswechselbank war in fast allen Spielen in dieser Saison gut besetzt und die Trainer hatten manchmal wirklich ein Problem mit den Spielzeiten.

Doch der Reihe nach. Die Frauen mussten sich in der abgelaufenen Saison nach dem überraschenden Aufstieg in der Bezirksklasse beweisen. Ziel konnte nur der Klassenerhalt sein.

Kein leichtes Unterfangen aus zwei Gründen: zum einen konnten nach wie vor viele Spielerinnen studienbedingt oder aus beruflichen Gründen nur einmal die Woche trainieren. Da war es schon ein Glücksfall, dass die jungen Spielerinnen noch in eine Geislinger Schule gehen und so regelmäßig an jedem Training teilnehmen konnten. Zum anderen mit Hofen/Hütttlingen, Schnaitheim, Bargau und Bettringen sowie Winzingen/Wißgoldingen die zweiten Teams aus Vereinen mitspielten, die oft richtig gute, mit höherklassiger Erfahrung ausgestattete Spielerinnen in ihren Reihen hatten.

So gab es zum Auftakt beim TSV Bartenbach nach gutem Anfang eine richtige Klatsche.

Doch schon im zweiten Match gelang mit dem Unentschieden gegen WiWiDo ein unerwarteter Punktgewinn. Und als vor Weihnachten die Teams von Mögglingen und Bartenbach geschlagen wurden, lag die Mannschaft mit sechs Pluspunkten voll im Soll. Und nach der Winterpause wurde vollkommen überraschend der Tabellenzweite Hofen/Hüttlingen besiegt und damit rückte das Ziel Klassenerhalt sehr nahe. Am Saisonende lag belegte unser Team den siebten Tabellenplatz und lag deutlich vor Bargau/Bettringen 2 und Mögglingen.

Ein richtiger ‚Höhepunkt’ im wahrsten Sinne des Wortes fand nach der Saison statt. Die Frauenmannschaft nahm am internationalen Snowhandballturnier des SSV Taufers in Südtirol teil. In über 2000 m Höhe auf dem Speikboden gab es eine große Handballparty. Und die Spiele auf dem Schnee, die auf Feldern und nach Regeln ähnlich dem Beachhandball gespielt wurden, zeigten richtig attraktiven Handball. Leider scheiterten wir am späteren Turniersieger in der Vorrunde.

Ein weiteres Highlight war Ende Juli die Teilnahme am großen Beachturnier in Ismaning. Die Mannschaft steigerte sich von Spiel zu Spiel, konnte sogar gegen eine mit ungemein fitten und körperlich starken Nationalspielerinnen gespickte dänische Mannschaft viele Chancen herausspielen. Und im letzten Turnierspiel gelang sogar ein Sieg im Penaltywerfen.

Noch besser hielten sich die Mädels anscheinend bei den Partys, die ebenfalls viel Ausdauer erforderten.

Ein wichtiger Bestandteil des Trainings ist auch gesunde Ernährung: Immer Freitagabends gibt es nach dem Training viel Grünfutter garniert mit festeren Bestandteilen……

Die kommende Saison wird sicher ganz schwer, da der Bezirk die Bezirksliga und Bezirksklasse auf acht Mannschaften verringerte. Auf jeden Fall verbessert werden muss das geduldige Spiel im Angriff, und genau so wichtig ist das schnelle Umschalten von Angriff auf Abwehr.

Und dann hoffen wir, dass Alisa nach ihrer schweren OP bald wieder fit wird…., dass die Laufleistung in Metern größer wird als die Schwätzleistung in Worten….

 

Link zur Tabelle

Zu Trainingszeiten informieren Sie gerne unsere Trainer. Bitte senden Sie ein Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Sponsoren

Subscribe RSS TVA auf Facebook
JSN Nuru template designed by JoomlaShine.com