Banner rechts final 01

Mannschaft 010

Hinten v.l: Marco Härringer, Moritz Veil, Jörn Bausch, Phillip Hansmann, Kai Schäffner, Melvin Klang

Mitte v.l: Trainer Andy Frey, Luca Kohn, Gerrit Christ, Robin Veil, Micha Bottek, Marcel Glück, Marc Allmendinger, Sportlicher Leiter Uwe Glöckler, Co-Trainer Engin Eroglu

Vorne v.l: Peter Geiselmann, Ceyhun Bahadir, Axel Bottek, Martin Heer, Ionut Torica, Simon Knosp, Maxi Pilz, Jakob Werner, Physio Anni Heer

Es fehlt: Tarkan Girgin, Henry Leschitz

 

Zunächst ein ganz wichtiges Anliegen: Ich möchte mich hiermit, im Namen der Handballabteilung des TV Altenstadt, sehr herzlich bei allen Fans und vor allem bei allen unseren Sponsoren für die andauernde Unterstützung recht herzlich bedanken. Zur aktuell schwierigen Zeiten, ist dies nicht selbstverständlich. Vielen Dank für dieses Vertrauen.

Wir gehen mittlerweile in die gemeinsame vierte Saison. Nach zwei sehr erfolgreichen Jahren, welche letztendlich mit dem Double beendet werden konnte, stand der Aufstieg in die Württembergliga an. Allen Beteiligten war klar, dass dies mit der sehr jungen Mannschaft ein Abenteuer werden wird. Aber im Laufe der Saison sah man das großes Potential der Mannschaft. Mit vier Siegen, einen Unentschieden und 10 Spiele, die man unglücklicherweise lediglich mit nur einem oder zwei Toren verloren hat, zeigte die Mannschaft Charakter und gab niemals auf. Des Weiteren schlug in diesem Jahr das Verletzungspech vermehrt zu. Der dennoch sehr positive Eindruck endete mit einem niemals für möglich gehaltenen Sieg in der Hölle Süd von Wangen…

Dann kam dieses Virus, dessen Namen es sich nicht lohnt hier zu nennen. Alles war vorbei. Es bestimmte uns in beruflichen, privaten und auch im handballerischen Bereich. Unser Ziel war die Verbandsliga, jetzt haben wir es erreicht. Allerdings hätte ich dieses Ziel lieber auf sportlichen Weg erreicht.

Die Vorbereitung verlief alles andere als normal. Zunächst nur in Kleingruppen und ohne Körperkontakt. Dieser Zustand besserte sich zum Glück im Laufe der Vorbereitung. Unter Beachtung der doch sehr einschneidenden, aber notwendigen, Hygienekonzepte, konnte man doch annähernd wieder an Handball denken. Aber auch wir waren nicht vor vorsorglich angetretenen Quarantänemaßnahmen verschont.  

Im Großen und Ganzen blieb der Mannschaftskader zusammen. Allerdings mussten wir uns von unserem Kapitän, Kopf auf und neben dem Spielfeld, verabschieden. Dies tut sicherlich weh, aber ich denke, es kann jeder nachvollziehen, dass er die Chance in der 3.liga spielen zu können, nützen sollte. Ich kann sicher sagen, dass er sich die Entscheidung mehr als schwer gemacht hat. An dieser Stelle wünsche ich ihm beim VfL Günzburg viel Erfolg.

Mit Marco Härringer ist ein Altbekannter wieder zurück im Kader. Er hat sein zweijähriges Studium in Dänemark beendet. Mit Kai Schäffner haben wir ein vielversprechendes Talent für uns begeistern können. Auch er ist kein Unbekannter, schließlich hat er bis zur B-Jugend beim TVA gespielt. Anschließend zog es ihn zu Frisch Auf! und spielt seither in der Jugendbundesliga. Er besitzt nun ein Doppelspielrecht und soll, so oft wie möglich, unser Team unterstützen. Seine ersten Eindrücke waren bisher mehr als ansprechend.

Melvin Klang ist nun offiziell im Aktivenbereich angekommen. Weiter wird die Mannschaft mit Ceyhun Bahadir und Phillip Hansmann verstärkt. Während der Vorbereitung umfasste der Kader bis zu 22 Spieler. Dies war bewusst so gewählt, um den Konkurrenzkampf hoch zu halten. Im Trainingslager wurde der Kader erstmalig dezimiert. Allerdings wurde auch dabei eine höhere Anzahl von Spielern (3 Torhüter + 15 Feldspieler) favorisiert, um zum einen den bereits erwähnten Konkurrenzkampf aufrecht zu halten und zum anderen für jegliche Eventualitäten gerüstet zu sein.

Wir wollen uns weiter nach vorne entwickeln und eine Einheit bilden, die einen attraktiven und schnellen Handball spielt. Zunächst müssen wir in der neuen Liga ankommen und anschließend den nächsten Schritt machen.

Mittlerweile ist das Virus zurück und es mussten bereits drei Spiele ausgesetzt werden. Durch diese Maßnahme haben wir nur die Verantwortung und Fürsorgepflicht unserer Spieler und deren Angehörigen übernommen. Dies hätte eigentlich von einer anderen Stelle kommen müssen. Wir wollen niemanden von unseren Maßnahmen überzeugen, sondern bitten lediglich um Verständnis.

Vor uns steht eine ungewisse Saison. Wir hoffen, dass recht bald wieder das Handballspiel in den Mittelpunkt tritt…

Bleibt gesund und viele Grüße

 

Im Namen das Trainerteams

Andy Frey

 

Link zur Tabelle

Für Fragen zu unserer Mannschaft senden Sie uns bitte ein Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Sponsoren

Termine M-WL S

Keine Termine
Subscribe RSS TVA auf Facebook
JSN Nuru template designed by JoomlaShine.com