IMG 7170 

 

Von links, hinten: Julia Meissner, Shana Stäudle, Carla Erhardt, Feyza Celik, Marie Zachariadis, Nora Erhardt, Trainer Gerrit Christ.

Mitte: Feray Celik, Nida Sentürk, Lara Gebhart, Alisa Merz.

Vorne: Lisa Allmendinger, Julia Hopp.


Nachdem wir uns in der letzten Saison mit einem enttäuschenden 7ten Platz in der Württembergliga zufriedengeben mussten. Startet die neue Saison mit deutlich höheren Erwartungen. Erstes Ziel dafür war eine erneute Qualifikation zur Württembergliga, die aufgrund nur einer Staffel in Württemberg schwerer zu erreichen war als in den vorherigen Jahren. Dafür bekamen wir mit Lisa, Alisa, Carla und Nida Unterstützung vom älteren Jahrgang.

Erster Schritt zur Qualifikation war die Qualifikation auf Bezirksebene nachdem man Kuchen mit einem deutlichen 10:28 schlagen konnte, traf man im anschließenden Spiel auf die Favoriten der TSG Schnaitheim , wir zeigten großen Kampfgeist und konnten uns mit einem knappen 18:17 durchsetzen. Das abschließende Spiel gegen die SG LTB konnte ebenfalls deutlich gewonnen werden. Dadurch qualifizierte man sich direkt für einen Platz in der HVW Quali. Diese wurde in 3 Fünfergruppen ausgetragen, unsere Gegner waren die SG Untere Fils, HSG Winterbach/Weiler, SV Salamander Kornwestheim sowie der Vfl Pfullingen.

Nachdem man die ersten beiden Spiele gegen die körperlich überlegenen und erfahreneren Gegner aus Winterbach und Reichenbach verlor, musste man um eine Chance in der zweiten Runde der HVW-Quali antreten zu dürfen die restlichen beiden Spiele gewinnen. In einem spannenden und von den Abwehrreihen dominierten Spiel konnten wir uns mit 9:8 durchsetzen. Im abschließenden Alles-oder-Nichts Spiel gegen den Vfl Pfullingen ließ man dem Gegner keine Chance und holte einen nie gefährdeten 11:3 Sieg. Dadurch durfte man 4 Wochen später an der zweiten Runde der HVW-Quali zu der neben der aus der letzten Saison bekannten TG Biberach, die SV Remshalden antrat.

In der zweiten Qualirunde galt der Modus 2 aus 3. Dementsprechend motiviert gingen wir ins Spiel und schlugen die TG Biberach in einem souveränen Spiel mit 2 Toren. Schwerer ins Spiel kam man gegen die SV Remshalden lange lief man einem Rückstand hinterher bis der Knoten platze und man endlich in Führung gehen konnte und das Spiel gewinnen konnte. Durch unseren Sieg schaffte es die TG Biberach die im Spiel zuvor gegen Remshalden gewinnen konnte ebenfalls mit uns in die Württembergliga.

Das erste Saionziel ist damit erreicht und man spielt das dritte Jahr in Folge Württembergliga. Fokus liegt jetzt auf einer guten Vorbereitung und einer erfolgreichen Saison in der weniger der Erfolg als der individuelle und kollektive Fortschritt eine Rolle spielen. Zudem spielen die meisten aus dem älteren Jahrgang zum ersten Mal in der Württembergliga und müssen in dieser Liga erstmal Erfahrung sammeln. Zudem spielen viele Mannschaften in der Württembergliga einen körperbetonten und technisch anspruchsvollen Handball, auch hier gilt es ordentlich aufzuholen. Dennoch setzen wir uns hohe Ansprüche und wollen die bestmöglichste Platzierung rausholen. Dafür wünschen wir uns natürlich wieder zahlreiche Zuschauer, die in der Halle für gute Stimmung sorgen.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Eltern, die uns immer zu unseren Spielen begleiten und auch sonst immer unterstützen.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison, bei der wir viel Erfahrung sammeln können und der Spaß natürlich nicht zu kurz kommt.

Euer Team Sponti

 

Link zur Tabelle

Zu Trainingszeiten informieren Sie gerne unsere Trainer. Bitte senden Sie ein Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Unsere Sponsoren

Subscribe RSS TVA auf Facebook
JSN Nuru template designed by JoomlaShine.com