Banner rechts final 01

TVA - Handball aktuell

Handball Landesliga Staffel 2

TVA - Handball Spielbetrieb

Am Samstagabend empfang die zweite Mannschaft des TV Altenstadt die TSG Schnaitheim. In einem hitzigen Hinspiel gab es eine knappe Niederlage für die Altenstädter, jetzt in heimischer Halle folgte die Revanche. Dabei war die Konstellation vor diesem Spiel eindeutig: Die TSG fügte in der Vorwoche dem bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer SG KuGi die bisher einzige Niederlage bei, während die 1b des TVA beim Tabellenletzten TSG Giengen/Brenz eine 35:22 Klatsche einstecken musste.

Auch im Rückspiel gewann die TVA B-Jugend das Derby gegen die TG Geislingen klar. Und doch war der Spielverlauf gegenüber dem Hinspiel vollkommen anders. Im Hinspiel war das Match bis zur 30. Minute hart umkämpft, jetzt dominierte der TVA das Spiel von Beginn an.

Dank einer sehr stabilen Abwehr und druckvollem Spiel im Angriff lag der TVA schon nach 10 Minuten mit 8:3 in Führung. Dreimal Jack Müllner, je zweimal Kreisläufer Daniel Kepic und Benni Fetscher sowie der wieder genesene Collin Hommel waren die Torschützen.

Im Spiel der beiden Tabellennachbarn musste der TVA eine am Ende doch zu hoch ausgefallene Niederlage hinnehmen. Nach dem Hinspielsieg mit der gleichen Tordifferenz konnten sich die TVA Mädchen auch in diesem Spiel lange auf einen Punktgewinn hoffen.

Die Mannschaft von Trainer Andy Stäudle dominierte nach dem 2:2 in der dritten Spielminute das Spiel und lag fünf Minuten später schon mit 3:6 in Führung. Mit Celine Sauther, Hanna Ausprung, Sina Pommerenke und Jasmin Kuscuoglu waren Rückraumspieler, Kreisläufer und Außen gleichermaßen an den Torerfolgen beteiligt.

27:24 hatten die TVA Mädchen das Hinspiel gewonnen, es war die einzige Niederlage für FA, während der TVA bis zu diesem Spiel noch ohne Punktverlust an der Tabellenspitze stand. 

Bei FA Göppingen, das vom früheren Bundesligaprofi Adrian Pfahl trainiert wird, spielte mit Miriam Kapell eine Spielerin mit, die im ersten Spiel nicht dabei war und schon viel B-Jugend Erfahrung hat. Die TVA Mädchen waren schon die ganze Vorwoche sehr aufgeregt, dazu kam, dass mit Svenja Schrenk eine wichtige Spielerin nicht für das ganze Spiel zur Verfügung stand. Die offensiven Deckungen beider Mannschaften sorgten für sehr viel Bewegung und auch viele Räume, da die Spielerinnen immer wieder im eins gegen eins die Lücken fanden oder aber mit den Kreisläufern zusammen die Abwehrspielerinnen in Schwierigkeiten brachten. 

Unsere Sponsoren

Termine und Ereignisse

Keine Termine

Aktuelle Ergebnisse

Subscribe RSS TVA auf Facebook
JSN Nuru template designed by JoomlaShine.com