Handball Landesliga

Spielbericht BW Feldkirch - TVA 24.09.2016

Ein Punkt besser als keiner.
Nach spannendem Spielverlauf bringt der TV Altenstadt aus Vorarlberg einen Punkt mit. Blau-Weiß Feldkirch war der erwartet hartnäckige Gegner, der nie aufgab und den mehrmaligen Vorsprung des TVA schlussendlich zum 28:28 ausglich.

Weiterlesen...

Das Spiel gegen die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch begann mit einem erfolgreichen Angriff, das 1:0 fiel in der 1. Min durch Yunusemre Firat, den Gegenangriff parierte Arda Karasu im Tor des TVA. Allerdings leisteten die Jungs von der SG LTB heftige Gegenwehr, der TVA schaffte zwar nach Toren von Justin Müllner und Colin Hommel eine 2-Tore Führung, aber nicht mehr. Zwei  verschossene 7-Meter waren nur ein Teil der vergebenen Chancen. Nach 12 Minuten wechselte Trainer Frank Lohrmann Spieler und Positionen durch, so dass nun alle 9 Feldspieler zum Einsatz gekommen waren. Nach einer 7:5 Führung schaffte die SG LTB in der 18. Minute den Ausgleich , der mit der Halbzeitsirene noch in eine glückliche Führung für den TVA durch Justin Müllner verwandelt wurde.

Weiterlesen...

Nachdem die D2 letztes Wochenende ihr erstes Rundenspiel überhaupt gewann, gab es dieses Wochenende eine knappe Niederlage. Nach ausgeglichenem Beginn konnte sich die JSG beim 5:2 erstmals mit drei Toren absetzen. Dieser Rückstand könnte zwar im Spielverlauf, beim 11:10 in der 22 Minute, einmalig auf ein Tor verkürzt werden und man hatte auch immer den Eindruck, dass der TVA das Spiel "umbiegen" könnte. Am Ende reichte es aber leider nicht zum Sieg. Dennoch zeigte sich der TVA als gleichwertiger Gegner, fast auf Augenhöhe, der insgesamt seine Torchancen nicht konsequent genug nutzte und den gegnerischen Rückraum mit David Roth (9 Tore) und Benjamin Koslowski (6 Tore) nicht ausreichend in den Griff bekam.

Weiterlesen...

Der TSV Wolfschlugen ist sicher ein Favorit auf die Meisterschaft in der A-Jugend Württembergoberliga und scheiterte nur knapp in der A-Jugendbundesligaqualifikation. So war klar, dass auf die TVA A-Jugend im zweiten Spiel eine ganz schwere Aufgabe zukommen würde.  Beim TVA sah man trotz der klaren Niederlage durchaus positive Phasen, ein deutlicher Leistungsunterschied war beim Umschalten von Abwehr auf Angriff zu sehen, denn die 1, 2. oder 3. Welle spielten die Gastgeber wie aus einem Guss, während beim TVA am Ende aus diesem taktischen Mittel genau zwei Tore zu Buche standen. Kein Wunder, der TSV hat im Training auch immer die ganze Halle zu Verfügung, während der TVA zweimal die Woche in einem Viertel der Michelberghalle trainiert.

Weiterlesen...

Eine gute Leistung zeigte die B-Jugend des TVA in ihrem ersten Spiel in der Württembergliga. Hätte die Mannschaft der Trainer Christian Dittmann und Johannes Schiffmann etwas geduldiger gespielt und nicht einige Großchancen vergeben, wäre sogar ein Punktgewinn durchaus möglich gewesen. Dabei spielte ein großer Unterschied auch eine Rolle: Beim TVA gehören nur zwei Spieler dem älteren Jahrgang an, und mit Kai Schäffner ist ein Spieler sogar noch C-Jugendlicher, während beim Gast alle Spieler bis auf eine Ausnahme dem älteren Jahrgang angehörten. Der TVA muss die gesamte Saison auf den am Knie verletzten Torhüter Simon Rosenberger verzichten, sein Vertreter Balint Kovacs machte seine Sache gut, zu oft kamen die Gegner aber vollkommen frei zum Wurf und er war in diesen Situationen chancenlos.. Erstmals zum Einsatz kam Lukas Müller, der seine Sache gut machte, dem die Nervosität aber noch anzumerken war.

Weiterlesen...

In einer sehr intensiven zweiten Halbzeit fehlte der 1b des TVA das nötige Glück, um wenigstens einen Punkt gegen die im Angriff sehr spielstarken, in der Abwehr oft hart einsteigenden Gäste zu holen.
In den ersten zehn Minuten ging der TVA durch spielerisch gute Aktionen und Tore von Felix Binder, Philipp Schulz, Kreisläufer Robin Rudorf und den überragenden Torschützen an diesem Tag, Rechtsaußen Hatim Maliqaj immer mit einem Tor in Führung, die Bartenbach jedoch immer postwendend ausglich. Dann nutzten die Gäste technische Fehler des TVA gnadenlos aus, gingen mit 5:9 in Führung und brachten den Vorsprung auch sicher in die Pause.

Weiterlesen...

Ein deutlich besseres Spiel als in der Vorwoche zeigten die TVA Frauen von Beginn an. Bis   zum 6:5 waren es Carmen Menta mit vier Trefffern und Linksaußen Sarah Lösching die den TVA im Spiel hielten. Allerdings hatte die TVA Abwehrgroße Mühe mit dem beweglichen Spiel des TSV, oft wurde die Gegenspielerin nur begleitet anstatt  ihr den Laufweg konsequent zu verstellen. Heiningen nutzte diese Schwäche konsequent aus. Dazu kam ein biel zu langsames Umschalten der TVA Spielerinnen nach Ballverlusten im Angriff, so dass Heiningen bis zur Pause auf 18:12 davonzog.

Weiterlesen...

Da bis auf zwei Spieler alle anderen dem jüngeren Jahrgang angehören, die Mannschaft sich als letzte für die Bezirksliga qualifiziert hat, war für alle Beteiligten klar, dass es in dieser Klasse nur wenig Punkte, aber viel Erfahrung zu sammeln gibt. Doch gleich im ersten Spiel schaffte die TVA Jugend die Überraschung und holte zwei nicht erwartete Punkte.
Nach der 2:0 Führung des TVA durch Robin Schieß und den starken Mittelmann Leon Braun schien das Spiel den erwarteten Gang zu nehmen.

Weiterlesen...

Die B2 musste auch in Heiningen erleben, wie viel ein oder zwei Jahre Altersunterschied ausmachen. Mit Tom Göttle und Marc Allmendinger sowie Cedric Weiss und Leon Braun wirkten vier C-Jugendspieler mit, die ihre Sache durchaus gut machten. Mit Lucas Nothaas und Lars Czekansky fehlten zwei wichtige Spieler wegen Krankheit. Wie in der Vorwoche begann der TVA angesichts der körperlichen Überlegenheit der Heininger viel zu ängstlich und auch in der Abwehr spielte man viel zu zurückhaltend, um gegen die mit viel Tempo spielenden Gastgeber eine Chance zu haben.

Weiterlesen...

Fast wäre die fleißige und intensive Vorbereitung der Mädchen in den Sommerferien für die Katz gewesen, verletzten sich doch die drei wichtigen Spielerinnen Feyza und Feray Celik sowie Shannah Stäudle  bei der Beachhandballsichtung nach den Ferien. Doch sie bissen auf die Zähne und konnten ihre Mannschaft zumindest phasenweise unterstützen.
Linksaußen Aimy Stark eröffnete den Torreigen zur 1:0 Führung. Der TVA dominierte das Spiel und lag nach sechs Minuten durch Treffer von Julia Meissner, Shannah Steäudle und Feyza Celik mit 4:1 in Führung. Dank einer guten Abwehrleistung und vielen gehaltenen Bällen von Torhüterin Julia Hopp blieb es bis zur Pause bei einer drei Tore Führung.

Weiterlesen...

Für nähere Informationen einfach mal dem Link folgen. Die Regel 2 wird jedoch nur in den Bundesligen zur Anwendung kommen. Nicht in den Ligen des HVW's

Die Regeländerungen des Weltverbandes IHF gelten ab 1. Juli 2016.

 

Unsere Sponsoren

Termine und Ereignisse

Aktuelle Ergebnisse

Spieltag  01.10.+02.10.2016

     TVA      :      Gegen

Subscribe RSS TVA auf Facebook
Joomla templates by Joomlashine